atrato collaboration

Unwahrscheinliche Begegnungen  mit Kollektiven vom Atrato Fluss / 13.- 24. September 2021 in Hamburg ///

Im September kommt eine Gruppe von kolumbianischen Aktivistinnen und Kulturschaffenden aus Quibdó zu Besuch nach Hamburg. Es sind Vertreterinnen der Organisationen Corp-oraloteca, Mareia, Más Arte Más Acción und Motete, aus der Region Chocó. Ein Merkmal der Region ist das Wasser, der Regen, die Flüsse. Der Atrato ist einer der ersten Flüsse, der seit 2016 als Rechtssubjekt anerkannt wird.

Es ist eine umkämpfte Region; in den lokalen Auseinandersetzungen, den Community Prozessen sowie auch in den globalen Komplizenschaften spielen Ressourcen und der Schutz der Umwelt eine zentrale Rolle. Es geht darin aber auch um Selbstermächtigung gegen koloniale, patriarchale und rassistische Strukturen und um die eigenen Erzählungen von kollektivem Handeln, in denen die soziale oder künstlerische Praxis immer ganz direkt verknüpft ist mit der Frage nach dem Nutzen und dem Fortschritt für die Community.

Das Zusammenkommen in Hamburg, soll ein weiterer Schritt zu einem wachsenden längerfristigen Netzwerk und vielen noch folgenden Austauschen sein. Gemeinsam möchten wir Formen der kollektiven Selbstorganisation von Orten und Institutionen diskutieren, uns von aktivistischen und anderen Strategien des Empowerments inspirieren lassen, uns über kritischen Umgang mit Geschichte und Formen des Erinnerns austauschen, eigene Erzählungen erfinden. Es wird auch Musik gemacht und geteilt, wir feiern, kochen und wollen gemeinsam über das Zuhören und „Wie-wir-miteinander-sprechen“ nachdenken.

Wir möchten gemeinsam die Stadt erkunden, Initiativen und Projekte besuchen, Laboratorien und Workshops zu unseren Bildern und Vorstellungen der jeweils anderen Orte und zu Un/Möglichkeiten der Übersetzung machen. Wie können wir unsere unseren Erfahrungen und das Wahrnehmen von Stadt und Umwelt beschreiben und teilen? Was sehen und hören wir? Was ist der Sound des Wassers

Gemeinsam mit dock europe und den Initiativen  Hallo e.V. und parks, Lagerhaus G und vielen mehr…..