metroZones THE CAMP

  SAVE THE DATE ////  Thursday 15. – Sunday 18. September 2016//// Assamblea of connecting spaces and practices//// Connecting politics and practices, producing and hacking public spaces,  making radio, digital mappings, programming mobil architectures, codes and translations, workshops, talks and

/ No comments

metroZones THE CAMP

  SAVE THE DATE ////  Thursday 15. – Sunday 18. September 2016//// Assamblea of connecting spaces and practices//// Connecting politics and practices, producing and hacking public spaces,  making radio, digital mappings, programming mobil architectures, codes and translations, workshops, talks and

/ No comments

the sound of moorfleet

As part of the SUMMER STUDIO  ”THE RURAL IN THE CITY” (HafenCity University Hamburg, July 24-31, 2016) Kathrin Wildner provides a research unit on sound and landscape. Even though urban as well as rural spaces are strongly characterized and shaped by their

/ No comments

the sound of moorfleet

As part of the SUMMER STUDIO  ”THE RURAL IN THE CITY” (HafenCity University Hamburg, July 24-31, 2016) Kathrin Wildner provides a research unit on sound and landscape. Even though urban as well as rural spaces are strongly characterized and shaped by their

/ No comments

disziplinäre grenzgänge

Neue Arbeitsfelder in Stadtgestaltung und Stadtforschung – Ein Perspektivenwechsel. Ein Symposium der HafenCity Universität gestiftet von der VolkswagenStiftung. Abschlusskommentar  Kathrin Wildner.  http://disziplinaeregrenzgaenge.de

/ No comments

disziplinäre grenzgänge

Neue Arbeitsfelder in Stadtgestaltung und Stadtforschung – Ein Perspektivenwechsel. Ein Symposium der HafenCity Universität gestiftet von der VolkswagenStiftung. Abschlusskommentar  Kathrin Wildner.  http://disziplinaeregrenzgaenge.de

/ No comments

metroZones schule # 2

Connecting Spaces/Connecting practices //// Connecting meint in Verbindung bringen, Netze knüpfen, Informationen austauschen, kommunizieren – digital wie analog. In der zweiten Runde unserer metroZones-Schule für städtisches Handeln verknüpfen wir vielfältigste digitale Praktiken mit dem sozialen Raum der Stadt. Wir wollen diskutieren,untersuchen und erproben, wie wir

/ No comments

metroZones schule # 2

Connecting Spaces/Connecting practices //// Connecting meint in Verbindung bringen, Netze knüpfen, Informationen austauschen, kommunizieren – digital wie analog. In der zweiten Runde unserer metroZones-Schule für städtisches Handeln verknüpfen wir vielfältigste digitale Praktiken mit dem sozialen Raum der Stadt. Wir wollen diskutieren,untersuchen und erproben, wie wir

/ No comments

sound of creativiy

Walking around Moritzplatz /// At Moritzplatz, Berlin’s contemporary urbanities  as well as its history are spatially and symbolically represented in a very condensed way. It is the “creative hub” in the capital of creativity at the beginning of the 21st century. So why

/ No comments

sound of creativiy

Walking around Moritzplatz /// At Moritzplatz, Berlin’s contemporary urbanities  as well as its history are spatially and symbolically represented in a very condensed way. It is the “creative hub” in the capital of creativity at the beginning of the 21st century. So why

/ No comments

amplification and assembly

Sylvi Kretschmer and Kathrin Wildner reflect on their contribution to  the festival “The Art of Being Many” were they participated in the panel sound/system/voices – addressing voices, music, and the sound of assembly; its acoustic and technical parameters. In their

/ No comments

amplification and assembly

Sylvi Kretschmer and Kathrin Wildner reflect on their contribution to  the festival “The Art of Being Many” were they participated in the panel sound/system/voices – addressing voices, music, and the sound of assembly; its acoustic and technical parameters. In their

/ No comments

hamburg hafencity revistited

Reading mental maps as an approach to urban imaginaries ///// The revitalization of former port areas and their transformation into luxury offices, residential neighborhoods and cultural hotspots, through the construction of spectacular architecture and tourist attractions, considered as central elements

/ No comments

hamburg hafencity revistited

Reading mental maps as an approach to urban imaginaries ///// The revitalization of former port areas and their transformation into luxury offices, residential neighborhoods and cultural hotspots, through the construction of spectacular architecture and tourist attractions, considered as central elements

/ No comments

performing citizenship

Im Rahmen der Präsentationswochen vom 18. – 30. April 2016 geben die Stipendiat_innen des Graduiertenkollegs einen Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte. Mit verschiedenen Formaten –  Bausymposium, verfasste Körper, Barrikaden-Bau, Escamouflage™, Märsche, Archiv-Exposition, akustische Kartierung, Tutorials, Arbeitsorientierungen – möchten wir Gelegenheiten schaffen,

/ No comments

performing citizenship

Im Rahmen der Präsentationswochen vom 18. – 30. April 2016 geben die Stipendiat_innen des Graduiertenkollegs einen Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte. Mit verschiedenen Formaten –  Bausymposium, verfasste Körper, Barrikaden-Bau, Escamouflage™, Märsche, Archiv-Exposition, akustische Kartierung, Tutorials, Arbeitsorientierungen – möchten wir Gelegenheiten schaffen,

/ No comments

transdisziplinäre stadtforschung

global prayers – neue methoden der transdiziplinären stadtforschung /// Urban Research Symposium  /// Stadtforschung im Gespräch  ///21.4.2016 /// 18.00 /// hil E 67, ETH Hönggerberg, Zürich Das international angelegte Forschungs- und Ausstellungsprojekt Global Prayers – Erlösung und Befreiung in der Stadt nimmt Fragen nach

/ No comments

transdisziplinäre stadtforschung

global prayers – neue methoden der transdiziplinären stadtforschung /// Urban Research Symposium  /// Stadtforschung im Gespräch  ///21.4.2016 /// 18.00 /// hil E 67, ETH Hönggerberg, Zürich Das international angelegte Forschungs- und Ausstellungsprojekt Global Prayers – Erlösung und Befreiung in der Stadt nimmt Fragen nach

/ No comments

the sound of global prayers

Skizzen zur Erforschung der Stadt durch Sound. Beitrag in dem Sammelband “Klang – Kontakte, Kommunikation, Konstruktion und Kultur von Klängen” herausgegeben von  Anna Symanczyk, Daniela Wagner und Miriam Wendling. Dietrich Reimer Verlag Berlin 2016  /// Religion transportiert sich über Geräusche, Klänge, Gesänge.

/ No comments

the sound of global prayers

Skizzen zur Erforschung der Stadt durch Sound. Beitrag in dem Sammelband “Klang – Kontakte, Kommunikation, Konstruktion und Kultur von Klängen” herausgegeben von  Anna Symanczyk, Daniela Wagner und Miriam Wendling. Dietrich Reimer Verlag Berlin 2016  /// Religion transportiert sich über Geräusche, Klänge, Gesänge.

/ No comments

zusammenklang _ sound of wilhelmsburg

Wilhelmsburg hat sich in den vergangenen Jahren rasch gewandelt. Durch die Internationale Bauausstellung (IBA, 2008-2014)  und die Internationale Gartenschau (igs 2013) erhielt der vormals eher unbeliebte Stadtteil große Aufmerksamkeit und lockte mit vermeintlich innovativen Stadtentwicklungsprojekten  viele Besucher auf Flussinsel. Im Fokus eines

/ No comments

zusammenklang _ sound of wilhelmsburg

Wilhelmsburg hat sich in den vergangenen Jahren rasch gewandelt. Durch die Internationale Bauausstellung (IBA, 2008-2014)  und die Internationale Gartenschau (igs 2013) erhielt der vormals eher unbeliebte Stadtteil große Aufmerksamkeit und lockte mit vermeintlich innovativen Stadtentwicklungsprojekten  viele Besucher auf Flussinsel. Im Fokus eines

/ No comments

hellersdorfer tapete

Die AG Hellersdorfer Illustrierte präsentiert ihr Rechercheprojekt zu Hellersdorf von 06.12.2015 bis 27.02.2016 in der station urbaner kulturen. Eröffnung  ist am Sonntag, den 06. Dezember 2015 um 15:00 Uhr am Cecilienplatz in Berlin Hellersdorf ////// Das künstlerische Rechercheprojekt Hellersdorfer Tapete der AG Hellersdorfer Illustrierte  (Christian Hanussek,

/ No comments

hellersdorfer tapete

Die AG Hellersdorfer Illustrierte präsentiert ihr Rechercheprojekt zu Hellersdorf von 06.12.2015 bis 27.02.2016 in der station urbaner kulturen. Eröffnung  ist am Sonntag, den 06. Dezember 2015 um 15:00 Uhr am Cecilienplatz in Berlin Hellersdorf ////// Das künstlerische Rechercheprojekt Hellersdorfer Tapete der AG Hellersdorfer Illustrierte  (Christian Hanussek,

/ No comments

enqelab street

#UrbanHegemony Project /// ZKU 13 to 27 November 2015 /// Talk about the street as public space,  everyday practice and artistic intervention with Alireza and  Dr. Kathrin Wildner /// 26th November, 6.00 pm /// “Enqelab Street” is the first exhibition in a series

/ No comments

enqelab street

#UrbanHegemony Project /// ZKU 13 to 27 November 2015 /// Talk about the street as public space,  everyday practice and artistic intervention with Alireza and  Dr. Kathrin Wildner /// 26th November, 6.00 pm /// “Enqelab Street” is the first exhibition in a series

/ No comments

stuart hall und die stadtforschung

Beitrag in dem Sammelband   Dagmar Brunow (Hg.) “Stuart Hall. Aktivismus, Pop und Politik” testcard 2015 //// Über Stuart Halls Einfluss auf die deutschsprachige Kulturtheorie. Stuart Hall, diese “Popikone mit Grips”, wie ihn der Regisseur John Akomfrah einmal nannte, gilt

/ No comments

stuart hall und die stadtforschung

Beitrag in dem Sammelband   Dagmar Brunow (Hg.) “Stuart Hall. Aktivismus, Pop und Politik” testcard 2015 //// Über Stuart Halls Einfluss auf die deutschsprachige Kulturtheorie. Stuart Hall, diese “Popikone mit Grips”, wie ihn der Regisseur John Akomfrah einmal nannte, gilt

/ No comments

wir sind nie urban gewesen

Freitag, 09. Oktober 2015, Institut für Europäische Ethnologie  | Universität Wien; Schlusskommentar der Tagung //// Im 21. Jahrhundert erfährt das Urbane angesichts eines nie dagewesenen Urbanisierungsgrades wissenschaftlich und gesellschaftlich eine Hochkonjunktur. Nicht jede Stadt erfüllt jedoch die gängigen Vorstellungen von Urbanität. Die

/ No comments

wir sind nie urban gewesen

Freitag, 09. Oktober 2015, Institut für Europäische Ethnologie  | Universität Wien; Schlusskommentar der Tagung //// Im 21. Jahrhundert erfährt das Urbane angesichts eines nie dagewesenen Urbanisierungsgrades wissenschaftlich und gesellschaftlich eine Hochkonjunktur. Nicht jede Stadt erfüllt jedoch die gängigen Vorstellungen von Urbanität. Die

/ No comments

performing citizenship

Ko-Leitung des  künstlerisch-wissenschaftlichen Graduiertenkolleg “Performing Citizenship. Neue Artikulationen von Bürgerschaft in der Metropole des 21. Jahrhunderts”  an der HafenCity Universität Hambur  in Kooperation mit dem Fundus Theater und K3. Zusammen mit Gesa Ziemer verantwortet Kathrin Wildner im Graduiertenkolleg den Teilbereich “Urbane

/ No comments

performing citizenship

Ko-Leitung des  künstlerisch-wissenschaftlichen Graduiertenkolleg “Performing Citizenship. Neue Artikulationen von Bürgerschaft in der Metropole des 21. Jahrhunderts”  an der HafenCity Universität Hambur  in Kooperation mit dem Fundus Theater und K3. Zusammen mit Gesa Ziemer verantwortet Kathrin Wildner im Graduiertenkolleg den Teilbereich “Urbane

/ No comments

charla de los lunes

El  lunes, 28 de septiembre, nos acompaña en el ciclo de Charlas la Dra. Kathrin Wildner con su charla “Metodologías experimentales y artisticas para los estudois urbanos“.  Ella es antropóloga urbana y trabaja en grupos interdisciplinarios de investigación en grandes

/ No comments

charla de los lunes

El  lunes, 28 de septiembre, nos acompaña en el ciclo de Charlas la Dra. Kathrin Wildner con su charla “Metodologías experimentales y artisticas para los estudois urbanos“.  Ella es antropóloga urbana y trabaja en grupos interdisciplinarios de investigación en grandes

/ No comments

calle 22 – intervenicones

Bogotá Septiembre 2015: talleres, lecturas sobre la metodología,  guias e instalaciones artísticas  en la calle 22. A partir de los trabajos realizado en las actividades anteriores se están proyectando distintas intervenciones artísticas (site-specific) para la calle 22 por parte de

/ No comments

calle 22 – intervenicones

Bogotá Septiembre 2015: talleres, lecturas sobre la metodología,  guias e instalaciones artísticas  en la calle 22. A partir de los trabajos realizado en las actividades anteriores se están proyectando distintas intervenciones artísticas (site-specific) para la calle 22 por parte de

/ No comments

metroZones schule für städtisches handeln

Juli – Dezember 2015. Das Berliner Zentrum für Städtische Angelegenheiten metroZones und der Hamburger Bildungsträger dock europe e.V. führen mit jeweils 20 Teilnehmenden in Hamburg und Berlin eine “Schule für städtisches Handeln” als neues außerakademisches Lernformat durch. Die Schule soll

/ No comments

metroZones schule für städtisches handeln

Juli – Dezember 2015. Das Berliner Zentrum für Städtische Angelegenheiten metroZones und der Hamburger Bildungsträger dock europe e.V. führen mit jeweils 20 Teilnehmenden in Hamburg und Berlin eine “Schule für städtisches Handeln” als neues außerakademisches Lernformat durch. Die Schule soll

/ No comments