modelle

 09. + 10. März 2020 | HafenCity Universität Hamburg //// Arbeiten mit Modellen zur Gestaltfindung /// DFG – Rundgespräch zu disziplinären Ansätzen und interdisziplinären Schnittstellen ////

Das geplante Forschungsvorhaben befasst sich mit Modellen als Methode der Raum- und Wissensproduktion. Die Generation von Wissen findet in theoretischen, empirischen wie entwurflichen Gestaltungsprozessen statt; im letzteren Fall ist sie ein Zwischenschritt auf dem Weg zu einem Gebäude als raumbildendes materielles Endprodukt. Drei Aspekte sind dadurch im Kontext der gebauten Umwelt zusätzlich zu den oben genannten von zentraler Bedeutung: Materialität, Prozesshaftigkeit und menschliches Handeln in der Wissenschaft und in der gebauten Umwelt. 

Initiatoren und Veranstalter Matthias Ballestrem – Professor für Architektur und experimentelles Entwerfen | Annette Bögle – Professorin für Entwurf und Analyse von Tragwerken | Ingrid Breckner – Professorin für Stadt- und Regionalsoziologie | Kathrin Wildner – Professorin für Stadtanthropologie | Johanna Ruge – wissenschaftliche Mitarbeiterin Entwurf und Analyse von Tragwerken