Monthly Archives: Dezember 2018

poner las cartas sobre la mesa

…“Die Karte auf den Tisch legen“ Workshop zum kollektiven Lesen von urbanen Karten. Taller de relectura colectiva de mapas y cartografía de espacios urbanos. 16 y 17 de enero del 2019 //Centro de Difusión Cultural Casa Rafael Galván, Col. Roma, Ciudad de

/ No comments

poner las cartas sobre la mesa

…“Die Karte auf den Tisch legen“ Workshop zum kollektiven Lesen von urbanen Karten. Taller de relectura colectiva de mapas y cartografía de espacios urbanos. 16 y 17 de enero del 2019 //Centro de Difusión Cultural Casa Rafael Galván, Col. Roma, Ciudad de

/ No comments

mars sound walk

Textbeitrag in „Marseille Stadtspaziergänge“ // Contribution en „Balades urbaines Marseille„

/ No comments

mars sound walk

Textbeitrag in „Marseille Stadtspaziergänge“ // Contribution en „Balades urbaines Marseille„

/ No comments

bitte kreuzen

Was Kreuzungen zu un-/greifbaren Forschungsfeldern macht ….. Vortrag gemeinsam mit Alexa Färber im Rahmen des studentischen Symposiums des Master-Studienprojekts am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Universität Graz : „Die Straße – ein Stadtraum in Bewegung“  //// Mittwoch, 12. Dezember 2018,

/ No comments

bitte kreuzen

Was Kreuzungen zu un-/greifbaren Forschungsfeldern macht ….. Vortrag gemeinsam mit Alexa Färber im Rahmen des studentischen Symposiums des Master-Studienprojekts am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Universität Graz : „Die Straße – ein Stadtraum in Bewegung“  //// Mittwoch, 12. Dezember 2018,

/ No comments

soundscapes als atmosphären

Querblicke/// HCU /// Montag, 10. Dezember 2018/// Jeder städtische Raum ist durch spezifische Klangumwelten gekennzeichnet. Geräusche, Stimmen, Krach, Getöse und Klänge formen sich zu alltäglichen Kompositionen. Die akustischen Eigenschaften eines Ortes – Materialität, Resonanzräume, das Echo der Architekturen –  beeinflussen das

/ No comments

soundscapes als atmosphären

Querblicke/// HCU /// Montag, 10. Dezember 2018/// Jeder städtische Raum ist durch spezifische Klangumwelten gekennzeichnet. Geräusche, Stimmen, Krach, Getöse und Klänge formen sich zu alltäglichen Kompositionen. Die akustischen Eigenschaften eines Ortes – Materialität, Resonanzräume, das Echo der Architekturen –  beeinflussen das

/ No comments

hörzellen _ re-listening grosse bergstrasse

Das büro für raumfragen komponiert einen Audioguide im Rahmen der Ausstellung „Stile der Stadt“ /// 11.-26.05.2006///Hamburg/// SOUNDTRACK  für Audiotour durch die grosse Bergstrasse 2006 Die an Marktanalysen geknüpfte Stadtplanung bildet ein Klassifizierungssystem, nach dem die Große Bergstrasse zur Problemzone ernannt wird. Ehemals modern

/ No comments

hörzellen _ re-listening grosse bergstrasse

Das büro für raumfragen komponiert einen Audioguide im Rahmen der Ausstellung „Stile der Stadt“ /// 11.-26.05.2006///Hamburg/// SOUNDTRACK  für Audiotour durch die grosse Bergstrasse 2006 Die an Marktanalysen geknüpfte Stadtplanung bildet ein Klassifizierungssystem, nach dem die Große Bergstrasse zur Problemzone ernannt wird. Ehemals modern

/ No comments