transdisziplinäre stadtforschung

global prayers – neue methoden der transdiziplinären stadtforschung /// Urban Research Symposium  /// Stadtforschung im Gespräch  ///21.4.2016 /// 18.00 /// hil E 67, ETH Hönggerberg, Zürich Das international angelegte Forschungs- und Ausstellungsprojekt Global Prayers – Erlösung und Befreiung in der Stadt nimmt Fragen nach

/ No comments

transdisziplinäre stadtforschung

global prayers – neue methoden der transdiziplinären stadtforschung /// Urban Research Symposium  /// Stadtforschung im Gespräch  ///21.4.2016 /// 18.00 /// hil E 67, ETH Hönggerberg, Zürich Das international angelegte Forschungs- und Ausstellungsprojekt Global Prayers – Erlösung und Befreiung in der Stadt nimmt Fragen nach

/ No comments

the sound of global prayers

Skizzen zur Erforschung der Stadt durch Sound. Beitrag in dem Sammelband “Klang – Kontakte, Kommunikation, Konstruktion und Kultur von Klängen” herausgegeben von  Anna Symanczyk, Daniela Wagner und Miriam Wendling. Dietrich Reimer Verlag Berlin 2016  /// Religion transportiert sich über Geräusche, Klänge, Gesänge.

/ No comments

the sound of global prayers

Skizzen zur Erforschung der Stadt durch Sound. Beitrag in dem Sammelband “Klang – Kontakte, Kommunikation, Konstruktion und Kultur von Klängen” herausgegeben von  Anna Symanczyk, Daniela Wagner und Miriam Wendling. Dietrich Reimer Verlag Berlin 2016  /// Religion transportiert sich über Geräusche, Klänge, Gesänge.

/ No comments

zusammenklang _ sound of wilhelmsburg

Wilhelmsburg hat sich in den vergangenen Jahren rasch gewandelt. Durch die Internationale Bauausstellung (IBA, 2008-2014)  und die Internationale Gartenschau (igs 2013) erhielt der vormals eher unbeliebte Stadtteil große Aufmerksamkeit und lockte mit vermeintlich innovativen Stadtentwicklungsprojekten  viele Besucher auf Flussinsel. Im Fokus eines

/ No comments

zusammenklang _ sound of wilhelmsburg

Wilhelmsburg hat sich in den vergangenen Jahren rasch gewandelt. Durch die Internationale Bauausstellung (IBA, 2008-2014)  und die Internationale Gartenschau (igs 2013) erhielt der vormals eher unbeliebte Stadtteil große Aufmerksamkeit und lockte mit vermeintlich innovativen Stadtentwicklungsprojekten  viele Besucher auf Flussinsel. Im Fokus eines

/ No comments

hellersdorfer tapete

Die AG Hellersdorfer Illustrierte präsentiert ihr Rechercheprojekt zu Hellersdorf von 06.12.2015 bis 27.02.2016 in der station urbaner kulturen. Eröffnung  ist am Sonntag, den 06. Dezember 2015 um 15:00 Uhr am Cecilienplatz in Berlin Hellersdorf ////// Das künstlerische Rechercheprojekt Hellersdorfer Tapete der AG Hellersdorfer Illustrierte  (Christian Hanussek,

/ No comments

hellersdorfer tapete

Die AG Hellersdorfer Illustrierte präsentiert ihr Rechercheprojekt zu Hellersdorf von 06.12.2015 bis 27.02.2016 in der station urbaner kulturen. Eröffnung  ist am Sonntag, den 06. Dezember 2015 um 15:00 Uhr am Cecilienplatz in Berlin Hellersdorf ////// Das künstlerische Rechercheprojekt Hellersdorfer Tapete der AG Hellersdorfer Illustrierte  (Christian Hanussek,

/ No comments

enqelab street

#UrbanHegemony Project /// ZKU 13 to 27 November 2015 /// Talk about the street as public space,  everyday practice and artistic intervention with Alireza and  Dr. Kathrin Wildner /// 26th November, 6.00 pm /// “Enqelab Street” is the first exhibition in a series

/ No comments

enqelab street

#UrbanHegemony Project /// ZKU 13 to 27 November 2015 /// Talk about the street as public space,  everyday practice and artistic intervention with Alireza and  Dr. Kathrin Wildner /// 26th November, 6.00 pm /// “Enqelab Street” is the first exhibition in a series

/ No comments

stuart hall und die stadtforschung

Beitrag in dem Sammelband   Dagmar Brunow (Hg.) “Stuart Hall. Aktivismus, Pop und Politik” testcard 2015 //// Über Stuart Halls Einfluss auf die deutschsprachige Kulturtheorie. Stuart Hall, diese “Popikone mit Grips”, wie ihn der Regisseur John Akomfrah einmal nannte, gilt

/ No comments

stuart hall und die stadtforschung

Beitrag in dem Sammelband   Dagmar Brunow (Hg.) “Stuart Hall. Aktivismus, Pop und Politik” testcard 2015 //// Über Stuart Halls Einfluss auf die deutschsprachige Kulturtheorie. Stuart Hall, diese “Popikone mit Grips”, wie ihn der Regisseur John Akomfrah einmal nannte, gilt

/ No comments

wir sind nie urban gewesen

Freitag, 09. Oktober 2015, Institut für Europäische Ethnologie  | Universität Wien; Schlusskommentar der Tagung //// Im 21. Jahrhundert erfährt das Urbane angesichts eines nie dagewesenen Urbanisierungsgrades wissenschaftlich und gesellschaftlich eine Hochkonjunktur. Nicht jede Stadt erfüllt jedoch die gängigen Vorstellungen von Urbanität. Die

/ No comments

wir sind nie urban gewesen

Freitag, 09. Oktober 2015, Institut für Europäische Ethnologie  | Universität Wien; Schlusskommentar der Tagung //// Im 21. Jahrhundert erfährt das Urbane angesichts eines nie dagewesenen Urbanisierungsgrades wissenschaftlich und gesellschaftlich eine Hochkonjunktur. Nicht jede Stadt erfüllt jedoch die gängigen Vorstellungen von Urbanität. Die

/ No comments

performing citizenship

Ko-Leitung des  künstlerisch-wissenschaftlichen Graduiertenkolleg “Performing Citizenship. Neue Artikulationen von Bürgerschaft in der Metropole des 21. Jahrhunderts”  an der HafenCity Universität Hambur  in Kooperation mit dem Fundus Theater und K3. Zusammen mit Gesa Ziemer verantwortet Kathrin Wildner im Graduiertenkolleg den Teilbereich “Urbane

/ No comments

performing citizenship

Ko-Leitung des  künstlerisch-wissenschaftlichen Graduiertenkolleg “Performing Citizenship. Neue Artikulationen von Bürgerschaft in der Metropole des 21. Jahrhunderts”  an der HafenCity Universität Hambur  in Kooperation mit dem Fundus Theater und K3. Zusammen mit Gesa Ziemer verantwortet Kathrin Wildner im Graduiertenkolleg den Teilbereich “Urbane

/ No comments

charla de los lunes

El  lunes, 28 de septiembre, nos acompaña en el ciclo de Charlas la Dra. Kathrin Wildner con su charla “Metodologías experimentales y artisticas para los estudois urbanos“.  Ella es antropóloga urbana y trabaja en grupos interdisciplinarios de investigación en grandes

/ No comments

charla de los lunes

El  lunes, 28 de septiembre, nos acompaña en el ciclo de Charlas la Dra. Kathrin Wildner con su charla “Metodologías experimentales y artisticas para los estudois urbanos“.  Ella es antropóloga urbana y trabaja en grupos interdisciplinarios de investigación en grandes

/ No comments

calle 22 – intervenicones

Bogotá Septiembre 2015: talleres, lecturas sobre la metodología,  guias e instalaciones artísticas  en la calle 22. A partir de los trabajos realizado en las actividades anteriores se están proyectando distintas intervenciones artísticas (site-specific) para la calle 22 por parte de

/ No comments

calle 22 – intervenicones

Bogotá Septiembre 2015: talleres, lecturas sobre la metodología,  guias e instalaciones artísticas  en la calle 22. A partir de los trabajos realizado en las actividades anteriores se están proyectando distintas intervenciones artísticas (site-specific) para la calle 22 por parte de

/ No comments

metroZones schule für städtisches handeln

Juli – Dezember 2015. Das Berliner Zentrum für Städtische Angelegenheiten metroZones und der Hamburger Bildungsträger dock europe e.V. führen mit jeweils 20 Teilnehmenden in Hamburg und Berlin eine “Schule für städtisches Handeln” als neues außerakademisches Lernformat durch. Die Schule soll

/ No comments

metroZones schule für städtisches handeln

Juli – Dezember 2015. Das Berliner Zentrum für Städtische Angelegenheiten metroZones und der Hamburger Bildungsträger dock europe e.V. führen mit jeweils 20 Teilnehmenden in Hamburg und Berlin eine “Schule für städtisches Handeln” als neues außerakademisches Lernformat durch. Die Schule soll

/ No comments

karte im kopf

23.07.2015  /// 18.30 Uhr /// Workshop zur räumlichen Orientierung in der Großen Bergstraße. Wir alle haben Karten im Kopf von Räumen, in denen wir uns alltäglich bewegen. In diesen Karten überlagern sich Erinnerung, Orientierung, individuelle und kollektive Nutzung. Das Zeichnen dieser Karten

/ No comments

karte im kopf

23.07.2015  /// 18.30 Uhr /// Workshop zur räumlichen Orientierung in der Großen Bergstraße. Wir alle haben Karten im Kopf von Räumen, in denen wir uns alltäglich bewegen. In diesen Karten überlagern sich Erinnerung, Orientierung, individuelle und kollektive Nutzung. Das Zeichnen dieser Karten

/ No comments

inventive methods

Inventive Methods. Künstlerische Ansätze in der ethnographischen Stadtforschung. Ethnoscripts 2015 17 (1): 168-185. Engl. abstract: In the field of contemporary urban research, there is a growing realization that urban configurations, collective imaginations as well as complex networks of power cannot be examined and interpreted adequately

/ No comments

inventive methods

Inventive Methods. Künstlerische Ansätze in der ethnographischen Stadtforschung. Ethnoscripts 2015 17 (1): 168-185. Engl. abstract: In the field of contemporary urban research, there is a growing realization that urban configurations, collective imaginations as well as complex networks of power cannot be examined and interpreted adequately

/ No comments

sonic politics of space

Urban soundscapes in comparative perspective.  30.5.2015, 19 Uhr, OOR Saloon, Anwandstr. 30, Zürich. Input & Diskussion zu sound/stadt/forschung. Die Stadtethnologin Kathrin Wildner erzählt anhand einiger ihrer Forschungsprojekte über ihre Annäherung an urbane Soundscapes und spricht darüber, wie sie in ihrer Forschungspraxis

/ No comments

sonic politics of space

Urban soundscapes in comparative perspective.  30.5.2015, 19 Uhr, OOR Saloon, Anwandstr. 30, Zürich. Input & Diskussion zu sound/stadt/forschung. Die Stadtethnologin Kathrin Wildner erzählt anhand einiger ihrer Forschungsprojekte über ihre Annäherung an urbane Soundscapes und spricht darüber, wie sie in ihrer Forschungspraxis

/ No comments

hellersdorfer illustrierte

Hellersdorf ist eine Großwohnsiedlung am  östlichen Berliner Stadtrand, im Gebiet der ehemaligen DDR. Mitte der 1980er Jahre wurde hier mit großmaßstäblichen Wohnungsbau begonnen,  bei der Ideen einer Gartenstadt ähnlichen Kombination von Eigenheimen und Großwohnsiedlung geplant war. Allerdings unterbrochen von der

/ No comments

hellersdorfer illustrierte

Hellersdorf ist eine Großwohnsiedlung am  östlichen Berliner Stadtrand, im Gebiet der ehemaligen DDR. Mitte der 1980er Jahre wurde hier mit großmaßstäblichen Wohnungsbau begonnen,  bei der Ideen einer Gartenstadt ähnlichen Kombination von Eigenheimen und Großwohnsiedlung geplant war. Allerdings unterbrochen von der

/ No comments

design-anthropology

Dienstag, 28. April 2015 um 18 Uhr. Kathrin Wildner zu Gast im Kolloquium des Instituts für Kulturanthropologie der Universität Hamburg. Überlegungen zum Verhältnis von Design, Urbanität und Stadtforschung. Beispiele der Aneignung öffentlicher Infrastruktur bei Protestveran-staltungen  -  Mexiko City. Gibt es ein bestimmtes urbanes

/ No comments

design-anthropology

Dienstag, 28. April 2015 um 18 Uhr. Kathrin Wildner zu Gast im Kolloquium des Instituts für Kulturanthropologie der Universität Hamburg. Überlegungen zum Verhältnis von Design, Urbanität und Stadtforschung. Beispiele der Aneignung öffentlicher Infrastruktur bei Protestveran-staltungen  -  Mexiko City. Gibt es ein bestimmtes urbanes

/ No comments

voice observatory

April 13st, 19:00. The Sound of Global Prayers – Research on urban soundscapes. Lecture by  Kathrin Wildner at Errant Bodies Project Space for Sound Art, Berlin, Kollwitzstrasse 97, 10435 Berlin. Urban spaces are composed by contradictions, transformations, and processes of negotiation. Listening to the sound, its performative aspects

/ No comments

voice observatory

April 13st, 19:00. The Sound of Global Prayers – Research on urban soundscapes. Lecture by  Kathrin Wildner at Errant Bodies Project Space for Sound Art, Berlin, Kollwitzstrasse 97, 10435 Berlin. Urban spaces are composed by contradictions, transformations, and processes of negotiation. Listening to the sound, its performative aspects

/ No comments

von nowosibirsk lernen

 17.03.2015 –  21.03.2015. Die Mitglieder Stephan Lanz und Kathrin Wildner des Berliner Zentrum für Städtische Angelegenheiten metroZones bieten in Nowosibirsk einen viertägigen Workshop zu Methoden der qualitativen Stadtforschung für interessierte Stadtbeobachter an (u.a. Studierende der Architektur, KünstlerInnen, KulturvermittlerInnen). metroZones versteht die

/ No comments

von nowosibirsk lernen

 17.03.2015 –  21.03.2015. Die Mitglieder Stephan Lanz und Kathrin Wildner des Berliner Zentrum für Städtische Angelegenheiten metroZones bieten in Nowosibirsk einen viertägigen Workshop zu Methoden der qualitativen Stadtforschung für interessierte Stadtbeobachter an (u.a. Studierende der Architektur, KünstlerInnen, KulturvermittlerInnen). metroZones versteht die

/ No comments

klang-kontakte

“Sound of Global Prayers. Skizzen zur Erforschung der Stadt durch Sound.” Vortrag auf der Tagung Klang- Kontakte. Kommunikation, Konstruktion und Kultur von Klängen. Warburg-Haus, Hamburg. 6.und 7. Februar. http://www.isa-lohmann-siems-stiftung.de/

/ No comments

klang-kontakte

“Sound of Global Prayers. Skizzen zur Erforschung der Stadt durch Sound.” Vortrag auf der Tagung Klang- Kontakte. Kommunikation, Konstruktion und Kultur von Klängen. Warburg-Haus, Hamburg. 6.und 7. Februar. http://www.isa-lohmann-siems-stiftung.de/

/ No comments